AllgemeinPflegetipps

Seniorenernährung – abwechslungsreich und ausgewogen!

Auch im Alter und vor allem für pflegebedürftige Menschen spielt die Ernährung eine zentrale Rolle für das Wohlbefinden. Eine seniorengerechte und insbesondere angepasste Ernährung beeinflusst die Lebensqualität nachhaltig.

Die richtige Ernährung im Alter

Der menschliche Körper verändert sich. Die Nahrungsaufnahme sollte daher an die Veränderungen angepasst werden. Ob ein sinkender Östrogenspiegel bei Frauen oder der Testosteronspiegel bei Männer. Der Stoffwechsel verringert sich bei zunehmendem Alter mit Folgen. Durch die altersbedingte Veränderung des Stoffwechsels wird nicht nur Muskelmasse abgebaut und gleichzeitig der Körperfettanteil erhöht, der Energieverbrauch sinkt deutlich. Einen weiteren direkten Einfluss auf die Ernährung hat das veränderte Verdauungssystem. Der Magen-Darm-Trakt beeinflusst nicht nur die Verdauung. Sie hat Einfluss auf die Aufnahme wichtiger Nährstoffe. Ebenso zu beachten sind beispielsweise Kau- und Schluckstörungen. Eine auf die Lebenssituation angepasste und altersgerechte Ernährung hält ältere und pflegebedürftige Menschen länger fit und gesund.

Seniorenernährung – Tipps fürs das richtige Essen im Alter:

  • Ausreichend Bewegung an der frischen Luft
  • Reduzierung von Salz im Essen
  • Gewürze abwechslungsreich verwenden
  • Die Calciumaufnahme unterstützen, z.B. durch Milchprodukte
  • Ausreichende Flüssigkeitsaufnahme durch stilles Mineralwasser
  • Eiweiß- und vitaminhaltige Speisen servieren
  • Lebensmittel auf die individuelle körperliche Situation speisen
  • Die Energiezufuhr reduzieren
  • Jodhaltiges Essen bevorzugen (jodiertes Speisesalz)
  • Vitamin D – Speicher im Körper aufladen, durch z.B. Pilze oder Eigelb
  • Verdauungsfördernde Ernährung
  • Fettarm
  • Hochwertige und frische Zutaten beim Kochen verwenden

Seniorenernährung bedeutet aber auch in der Gemeinschaft, unter Freunden und Verwandten Spaß und Freude am leckeren Essen zu haben.